26th Blues Baltica in Eutin

IMG_3228(English translation below) Eutin hat Hamburg als nördlichsten Konzert-Ort des ABO in Deutschland abgelöst. Gleichzeitig bedeutet das eine ganz schön lange Anreise (zumindest für die Musiker, die ihren Lebensmittelpunkt in Rheinland haben … vom Saarländer Martin ganz zu schweigen). Dafür hatte unser Rostocker Saxophonist Alex endlich mal eine kurze Anreise.IMG_2853

Wir sind schon sehr stolz darauf, zur 26. Auflage des Blues Baltica/Bluesfest Eutin eingeladen worden zu sein. Während z.B. das Firebirds Festival (Rockabilly) irgendwie noch am offensichtlichsten ist, sind Jazz- und wie diesmal erstmals ein Blues-Festival immer schon eine Herausforderung. Eigentlich ist das zwar logisch, wenn man sich den Sound und die Wurzeln des ABO anschaut. Auf der anderen Seite erwarten die Zuschauer oft „reinen“ Jazz oder Blues und müssen erstmal abgeholt und dann mitgenommen werden.

IMG_2789Wir haben ja auf Jazzfestivals wie den Leverkusener Jazztagen oder WNDJazz in Sankt Wendel schon gute Erfahrungen gesammelt, waren also guter Dinge … aber es tut dann doch gut, wenn man vor Ort ankommt und von Anfang an eine super Stimmung ist. Langsam wird es ja schon fast zur Gewohnheit – aber wieder sind wir total begeistert von einem tollen Veranstaltungsteam … das kann ja nicht mehr nur Glück sein. Und man hat von Anfang an gespürt, dass alle in Eutin offen für alle Facetten des Blues sind … einschließlich dem Sound eines 13 Mann Rockabilly – Jazz – Blues – Pop Orchestra (13 Mann stimmt natürlich nicht wirklich … 2 Ladies und 11 Mann richtigerweise).

IMG_3280Dabei hatte der Tag mit der Nachricht vom Tod der Blueslegende B.B. King noch schlecht angefangen (Adriano hat ihn ein letztes Mal 2005 getroffen, als B.B. auf der Waldbühne in Berlin gespielt hat und Adriano es gerade noch rechtzeitig vom Live8-Konzert dorthin geschafft hat). Da haben wir einen unserer Helden verloren …

Nachdem wir uns vor uns auf der Bühne noch Blueskollektivet aus Norwegen und The Blues Overdrive aus Dänemark angesehen haben (alles super Typen, mit denen wir später noch einen lustigen Aftershow-Abend im Hotel feiern sollten, bei dem uns besonders Remi Andrè Slotterøy vom Blueskollektivet mit seinen Rockabillykenntnissen und Liebe zu Carl Perkins beeindruckte) ging es dann um 21 Uhr selbst auf die Bühne. Die Verbindung zum Publikum war super schnell hergestellt und dann wurde bis 23 Uhr eine tolle Party gefeiert. Uns hat es einen riesen Spaß gemacht und wir hatten den Eindruck, dass die Eutiner mindestens genauso viel Spaß hatten.

IMG_3240Selten hat der Bühnenabbau so lange gedauert … vor, neben und hinter der Bühne gab es so viele nette Menschen, mit denen zu quatschen uns viel wichtiger war als „aufzuräumen“ … das 26. Blues Baltica/Bluesfest Eutin wird uns lange in guter Erinnerung bleiben. Danke an Helge und Barbara und ihr tolles Team (besonders auch an die Damen vom Merch-Stand). Und schön zu sehen, wie sehr Eutin das Herzblut dieses Teams zu würdigen weiß!

 

IMG_3251Eutin has replaced Hamburg as the northernmost concert for the ABO in Germany. At the same time, this means a pretty long journey (at least for the musicians who have their usual place in the Rhineland … not even to mention Martin coming from Saarland). At least our Rostock based saxophonist Alex finally had a quick trip.

We are very proud to be invited to the 26th edIMG_2797ition of the Blues Baltica / Bluesfest Eutin. While a Rockabilly weekender like the Firebirds Festival somehow is an obvious choice,  Jazz or as Blues festival have always been more of a challenge. On the one hand it is logical, considering the sound and the roots of the ABO. On the other hand, the audience often expect „pure“ jazz or blues and need to be convinced to the „colors“ we add to it.

IMG_3289We already had some pretty good experiences at Jazz festivals such as the Leverkusen Jazz Festival or WNDJazz in Sankt Wendel, so we were optimistic … but it still feels good when you arrive on site and from the very beginning you find a great atmosphere. Somehow it already became a habit – again we are very excited about a great event team … needs to be more than just luck. And from the first moment we felt that everybody in Eutin was open to all facets of the blues … including the sound of a 13 men Rockabilly – Jazz – Blues – Pop Orchestra (to tell the truth … 2 ladies and 11 men).

IMG_3293Though the day started more than badly with the news of the passing of blues legend B.B. King (who Adriano has met for the last time back in 2005, when B.B. played the Waldbühne in Berlin and Adriano just made it in time to get there from the Live8 concert). We have lost one of our heroes …

IMG_2796After watching on the stage yet Blueskollektivet from Norway and The Blues Overdrive from Denmark  (all great guys, with whom we should later celebrate a fun after-show night at the hotel, where in particularl Remi Andrè Slotterøy from Blueskollektivet should impress us with his knowledge of Rockabilly and love for Carl Perkins), at 9pm the ABO should enter the stage. We connected to the Audience super quickly and had a great 2 hour party. We had a lot of fun and it seemed that Eutin had at least as much fun.

IMG_3231We rarely get our equipment off stage so late … in front, beside and behind the stage, there were so many nice people with whom to talk to us was much more important than doing our work … for sure the 26th Blues Baltica / Bluesfest Eutin will remain in our minds for a long time. Thanks to Helge and Barbara and their great team (especially to the ladies from the merch booth). And nice to see how much Eutin appreciates the commitment of this team!

IMG_3215

Peter Kraus Tour is over …

(10857375_812775255478277_3247036484074558125_oEnglish translation below)
51 Konzerte, 100.000 Zuschauer, special guests wie Otto Waalkes, Schiffkowitz von den österreichischen Legenden STS, Günther Sigl von der Spider Murphy Gand und den „jungen Wilden“ Digger and Sam von den Baseballs… am Montag endete die Abschiedstournee mit Peter Kraus in Bochum. Es war wie immer ein großer Spaß und eine große Ehre, mit Peter auf der Bühne zu stehen – Wahnsinn, wenn man überlegt, dass der die 50er selbst miterlebt (und mitgestaltet) hat.

with Special Guest Otto Waalkes

with Special Guest Otto Waalkes

Man muss kein Wort mehr darüber verlieren, dass Peter weder wie 76 (!!!) aussieht noch so performt.

Es ist gut zu sehen, wieviel Spaß es ihm macht und mit wieviel Energie der über die Bühne fegt – eigentlich kaum vorstellbar, dass er nach dieser Tour keine Zweifel bekommen hat, ob er sich wirklich in den Ruhestand verabschieden will … So eine Tour ist trotzdem ziemlich kräfteraubend, da war es gut, mit einer so tollen Truppe auf und hinter der Bühne unterwegs zu sein …

10700432_747641035325033_6951486895649948535_o

with Schiffkowitz and 2/3 chorus Christiane and Markus

Jetzt wird einmal kurz durchgeatmet und dann geht’s an die Arbeit. Das neue Album soll fertig werden und am 15. Mai geht es dann endlich auch wieder mit dem Orchestra auf die Bühne des 26. Blues Baltica in Eutin. Das Eutiner Open Air gehört zu den größten und bedeutendsten Festivals der europäischen Bluesszene. 10419440_739822149440255_3712402230140322953_nÜber 15.000 Besucher und ein ausgewähltes Programm mit arrivierten Künstlern aus Europa mit den Schwerpunkten Skandinavien, Baltikum, Deutschland sowie Nordamerika sprechen für sich. Da sind wir sehr stolz eingeladen zu sein! (P.S.: Wer nicht zu uns nach Eutin kommen kann, für den wird das Konzert von Rockradio.de gestreamt … mehr Infos gibt es dann hier)

 

10694192_730798053675998_1352826058311329629_o51 concerts, an audience of more than 100,000, special guests such as comedian Otto Waalkes, Schiffkowitz of Austrian legends STS, Günther Sigl of Spider Murphy Gand and the „young guns“ Digger and Sam of The Baseballs … last Monday Peter Kraus‘ farewell tour ended in Bochum. As always it was great fun and a privilege to be on the same stage with Peter – weird considering that this guy lived through the 50s himself. It goes without saying that neither does Peter looks like 76 (!!!) nor does he perform. It is good to see how much fun he has and how much energy he still brings to the stage – really hard to believe that he after this tour he did not start doubt about his decision to retire …

with Günther Sigl

with Günther Sigl

Such a tour is still pretty exhausting so it was good to be with such a great company on and off the stage …

Now taking a quick breath and then go to work again. The new album is meant to be finished soon and on May 15 the Orchestra finally hits the stage again at the 26th Blues Baltica in Eutin. The Open Air in Eutin is one of the best reputated festivals of the German and European blues scene. About 15,000 visitors and a selected program with well known artists from Europe with a priority to countries around the Baltic Sea and North America speak for themselves. It is an honor to be invited to this festival. (PS: If you can not join us in Eutin, the concert is streamed on Rockradio.de  … more information to be found here soon)11096544_817506628338473_3952382174642510722_o

„Das Beste kommt zum Schluss“

Tour 2014/15(English translation below)

Jetzt wird es langsam ernst – die Proben sind fast abgeschlossen, am Donnerstag startet die große Abschiedstournee von Peter Kraus in St. Pölten. Der „deutsche Elvis“ zeigt mit 75 Jahren nochmal, wie man die großen Hallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz füllt und zum Kochen bringt. Adriano steht jetzt schon seit 2005 als Featured Guest an Peters Seite, da kann (und will) er es sich nicht nehmen lassen, das auch bei „Das Beste kommt zum Schluss“ tun.

mit Pat Boone, Peter Kraus & Guido Jöris

Im Sommer gab es schon ein paar Gigs zum „Aufwärmen“ – unter anderem gemeinsam mit einer weiteren Legende, Pat Boone. (Eine kleine „Randnotiz“: Auf dem Foto neben Peter, Pat und Adriano zu sehen ist Peter’s langjähriger Bandleader Guido Jöris. Der ist „nebenbei“ nicht nur ein toller Arrangeur und hat als Schlagzeuger der SWR Big Band mit vielen weiteren Größen auf der Bühne gestanden – Freunden des ABO ist er in bester Erinnerung geblieben, nachdem das Adriano BaTolba Trio mit ihm am Schlagzeug im letzten Jahr bei Peter Bursch’s Acoustic Night den Steinhof in Duisburg gerockt hat.)

Erstmal gibt es 34 Konzerte in diesem Jahr und dann geht es nach einer kurzen Pause im März 2015 weiter. Nach fast 60 Jahren auf der Bühne gibt einer, der die Anfänge des Rock’n’Roll in Deutschland mitgestaltet hat, seinen Abschied – da ist es ein Privileg dabeisein zu dürfen. Und wir können aus erster Hand sagen, dass der Mann auch 2014 noch rockt und es sich den riesen Zuspruch seiner Tour mehr als verdient hat. Eigentlich ein „Muss“ dabeizusein.

 

Now it is getting serious – the rehearsals are almost done, on Thursday Peter Kraus‘ big farewell tour starts in St. Pölten. The „German Elvis“ shows at 75 years again, how to fill the big venues in Germany, Austria and Switzerland and blow the place away. Adriano is already by Peter’s side as Featured Guest since 2005 and it goes without saying that he wants to support him on his „The Best comes last“-Tour.

Soundcheck in Duisburg Guido Jöris & Falko Burkert

Soundcheck in Duisburg
Guido Jöris & Falko Burkert

In the summer already a few „warm up“ gigs took place, one of them joined by another legend, Pat Boone. (Just a little „side note“: on the picture next to Peter, Pat and Adriano you can see Peter’s long time band leader Guido Jöris, who „by the way“ is not only a great arranger and has played with many other greats as drummer of the SWR Big Band – friends of the ABO will remember his remarkable performance joining the Adriano BaTolba trio on drums at last year’s Peter Bursch’s Acoustic Night, when the Trio rocked the Steinhof in Duisburg.)

The tour starts off with 34 concerts this year and resumes in March 2015 after a short break  on. After almost 60 years on stage, one of pioneers of rock and roll in Germany says Goodbye – having the honour to take part is a privilege. And at first hand we can say: that the man still rocks in 2014 and the giant reception of his tour more than deserved. Actually a “must” to be there.

Bad Homburg

Anyone coming?

(English translation below)
Bad Homburg – es war ein großer Spaß … hat uns aber auch einige Nerven gekostet …

Zugegeben – wir sind natürlich von den Konzerten in diesem Jahr ein bisschen verwöhnt, aber der leere Rathausplatz nur 45 Minuten vor Showtime konnte einen schon etwas nervös machen. Da wir hatten wir wohl nur die Pünktlichkeit der Bad Homburger unterschätzt – und so war der Platz dann mehr als ordentlich gefüllt, als die „wilde 13“ die Bühne enterte.
SONY DSCNur 20 km von Bad Nauheim entfernt liegt Bad Homburg ja in einer „historischen“ Gegend … wer weiß wer vor uns schon über den Rathausplatz spaziert ist (schaut mal hier) 😉

Ob’s daran liegt … man weiß es nicht … auf jeden Fall weiß man hier zu rocken und rollen!

SONY DSCSONY DSCUnd so wurde das „Abschlusskonzert“ für das ABO in 2014 ein sehr runder Abend – und wir freuen uns schon auf 2015 (die Vorbereitungen dafür haben schon beim Soundcheck stattgefunden … lasst euch überraschen …). Aber das Jahr ist natürlich noch nicht zu Ende … als nächstes Highlight gibt es das Adriano BaTolba Trio beim „Herzenswünsche Benefizkonzert“ in Hamm gemeinsam mit Atze Schröder, Till & die Altobellis, The Silverettes und Till Kersting. Mehr bald …
SONY DSCBad Homburg – it was great fun … but also gave us some tough minutes …

We have to admit – of course we have been blessed with audience reception for our concerts this year quite a bit, but the empty Rathausplatz only 45 minutes before showtime could set our nerves on edge. However, seems we may have underestimated the punctuality of Bad Homburg only – once the „wild 13“ entered the stage the place was properly filled.

IMG_2637Only 20 km from Bad Nauheim, Bad Homburg is located in a “historic” area … who knows who once walked on the Square (check this) 😉

I this was the reason … no one knows … in any case Bad Homburg knows how to rock and roll!

And so the “final concert” for the ABO in 2014 was a nice piece of work – and we look forward to 2015 (the preparations for this have already started during the soundcheck … wait and see …).
SONY DSCBut 2014 is not over yet … next highlight for us is the Adriano BaTolba Trio joining forces with Atze Schröder, Till & the Altobellis, The Silverettes and Till Kersting for the “6. Herzenswunsche” charity concert. And more coming soon …

Three is a tour! Full house in MH, K & GT

10514354_620032351447146_1448763788557188813_o(English translation below) Wie sagt Matt so schön: „Ab drei ist es ne Tour“ … dann waren die Konzerte in Mülheim, Köln und Gütersloh nicht nur eine Tour, sondern auch noch eine ausverkaufte Tour … Wahnsinn!!!

One time, two times clapping … wie beim Summertime Blues … 2x im Trio, 1x mit dem ganzen Orchestra – und alle drei Gigs waren aus ganz unterschiedlichen Gründen besonders.

460264_620029228114125_6300952969658072499_oDer Auftakt mit dem Trio in Adrianos Heimatstadt Mülheim. Für ihn natürlich ganz besonders spannend, weil so viele bekannte Gesichter im Publikum sind – Familie, Freunde, ehemalige Mitschüler (und Lehrer!) und sogar aus dem Kindergarten … aber alleine damit lässt es sich natürlich nicht erklären, dass die Freilichtbühne Mülheim aus allen Nähten geplatzt ist. Dazu noch unglaubliches Glück mit dem Wetter … das wurde ein sehr runder (und rockiger Abend) in sehr stimmungsvoller Location.
10439375_10154527156335354_2102062543070698245_nFalko, Matt und Adriano haben das Haus gerockt. Und zum Ende gab es dann noch einen – spontan dem in der Woche verstorbenen Schauspieler Robin Williams gewidmeten – melancholischen Abschluss mit dem durch Ricky Nelson bekanntgewordenen „Lonesome Town“.

1381363_695095540570413_2562402099068710807_n

Am nächsten Tag in Köln hatten die drei Jungs weniger Glück mit dem Wetter – eine miese Wetterprognose führte zur Absage des unter freiem Himmel geplanten Konzerts im Odonien … aber als ob das Trio sich vom Wetter vorschreiben lassen würden, ob sie die Bühne rocken. So ließ der Kölner Matt seine Kontakte spielen und so ging es ins nahegelegene „Heimathirsch“. Mit einer Verschiebung wenige Stunden vor Beginn, die nur über die sozialen Medien angekündigt werden konnte – da war es keinem klar, ob überhaupt jemand ins Konzert kommen würde … die Sorge war unbegründet und es wurde ein Hammer-Abend. Und für zwei Songs wurden die drei auch noch von der wie immer wunderbaren Peggy Sugarhill verstärkt.

IMG_6044Und weiter ging’s für die drei nach Gütersloh … aber nicht alleine, sondern diesmal um 10-Köpfe verstärkt mit dem ganzen Orchestra. Mit der „Woche der kleinen Künste“ gibt es dort eine ganz tolle Veranstaltungsreihe mit Konzerten aus allen möglichen Genres – und die wird dann auch noch richtig gut angenommen. So war der Dreicksplatz schon gut gefüllt, als „Schwarzkaffee“ mit ihrem Funk und Hip Hop das Publikum einheizten. Als danach das ABO um 21.30 auf die Bühne betrat, war der Platz pickepacke voll. Und von der ersten Sekunde an wurde mitgemacht und mitgetanzt. Das Besondere kam allerdings mit einer eigentlich schlechten Nachricht – es begann mal richtig zu regnen. IMG_2113Und diesmal waren es die Gütersloher, die sich vom Wetter nichts vorschreiben ließen und einfach weiter feierten. Das zu sehen war unfassbar toll!!! Danke Gütersloh!!!

So ist unsere kleine, feine und ausverkaufte „Tour“ zu Ende gegangen … vielen Dank allen, die mit uns gefeiert haben und den Betreuern vor Ort – ihr wart großartig!!!

 

10452999_620028428114205_5481565721969031130_oAs Matt says: “From three it is a tour” … so the concerts in Mülheim, Cologne and Gütersloh not just were a tour, but also a sold out tour … crazy !!!

One time, two times clapping … like the Summertime Blues … two times the Trio, one time the whole Orchestra – and all three gigs were special for very different reasons.

The kick-off with the Trio in Adriano’s hometown Mülheim. Naturally for him very exciting because of many familiar faces in the audience – family, friends, former classmates (and teachers!) and even from kindergarten … but this alone of course can not explain that the outdoor stage in Mülheim almost bursted. 10533883_10154527155640354_3721011222856603357_oIn addition we have been incredibly lucky having great weather … it was a great evening in a very atmospheric location. Falko, Matt and Adriano rocked the house. The evening ended with a melancholic conclusion – spontaneously dedicated to actor Robin Williams who passed away last week – “Lonesome Town” as made famous by Ricky Nelson.

The next day in Cologne the three boys were not so lucky with the weather – a lousy weather forecast led to the cancellation of the planned open-air concert in Odonien … but as if the trio would accept to be dictated by the weather whether they rock the stage. 10418309_10154527155225354_8511961382615629715_nSo Cologne native Matt pulled the strings and so the Trio moved to the nearby “Heimathirsch”. With a change of venue just a few hours before the stage time, that could be announced on social media only, – we had no idea whether anyone would enter the concert … this concern was proofed unfounded and it was a perfect evening. To be joined on stage by the most wonderful Miss Peggy Sugarhill was just the cherry on the cake for the boys.

And off the Trio went to Gütersloh – but not alone, this time amplified with additional 10 heads. IMG_2120With the “Small Arts Week” there is a really great series of events with concerts of all genres – and also really well received by its audience. So the Dreicksplatz was already well filled, as “Schwarzkaffe” with its funk and hip hop out the heat on the audience. As then the Adriano BaTolba Orchestra entered the stage at 21.30, the place was packed. And from the very first second the audience joined in dancing and singing. IMG_6015However, the extraordinary moment came with really bad news – heavy rain started. And this time it was the Gütersloh who refuse to be dictated by the weather  and just keep celebrating. It was unbelievable!!! Thank you, Gütersloh !!!

So our small, fine and sold-out “Tour” came to an end … thank you to everyone who celebrated with us and the crews on site – you were great!!!

IMG_2559

Till Hoheneder’s „6. Herzenswünsche Benefizkonzert“ (Press Release)

Flyer "6. Herzenswünsche Benefizkonzert"(English summary below) Initiator & Gastgeber Till Hoheneder präsentiert das mittlerweile „Kult“ gewordene Hilfsprojekt zugunsten des Münsteraner Vereins Herzenswünsche. Dieser Verein kümmert sich um schwer erkrankte Kinder und Jugendliche und finanziert sich ausschließlich von Spenden.

Nach hochkarätigen Gästen bei den letzten Konzerten, fällt es Till Hoheneder auch dieses Jahr nicht schwer, alte Freunde und außergewöhnliche Musiker im Dienst der guten Sache in die wunderschöne Werkstatthalle des Maxiparks zu locken:

Das Adriano-Batolba-Trio wird mit einem furiosen Rockabilly-Auftritt ordentlich abrocken.
Till Hoheneder lässt ebenfalls seine markante Stimme erklingen und seine famosen Altobellis greifen in ihrer Funktion als Hausband wieder beherzt in die Saiten. Mit dem Kölner Gitarristen & Songwriter Till Kersting präsentiert sich ein sympathischer Musiker, dem nicht nur die Musikzeitschrift Good Times „Melodien mit Ohrwurm-Charakter“ bescheinigt .
Weitere Überraschungsgäste haben sich schon angekündigt. Jede Eintrittskarte für das Konzert ist wieder ein Los für die attraktive Tombola.

Maximilianpark Hamm GmbH, Alter Grenzweg 2, Tel. 02381/98210-32,
Internet: www.maxipark.de

Westfälischer Anzeiger, Gutenbergstr. 1, Tel. 02381/105-148,
Internet: www.wa-online.de

Ticket Corner, Oststr. 47, Tel. 02381/21248,
Internet: www.ticketcornerhamm.de

„Insel“ Verkehr & Touristik, Willy-Brandt-Platz, Tel. 02381/23400,
Internet: www.verkehrsverein-hamm.de

Till Hoheneder & Adriano

Till Hoheneder & Adriano

The Adriano BaTolba Trio is honored to participate at Till Hoheneder’s 6th “Herzenswuensche” charity concert. “Herzenswuensche” is an organization based in Muenster / Germany that cares about seriously ill children and adolescents and is funded entirely by donations. Till is not only a great writer, comedian, singer and guitarist, but also a very good friend of Adriano. The Adriano BaTolba Trio is joined by our very lovely The Silverettes, Till Kersting, Till Hoheneder’s Altobelli’s and -last but not least- Atze Schroeder, Germany’s Number One comedian!